Der neue Nieder Stoffbeutel

Der grüne Beutel wird anlässlich des Jubiläums im kommenden Jahr neu aufgelegt. Die Auslieferung an die Besteller erfolgt Ende November. Der Beutel ist wie die beliebte Erstauflage wieder grün und diesmal auch sonst grün: Der Beutel besteht aus fair gehandelter Biobaumwolle und wird bei Grafik-Idee in Höchst bedruckt.

Kleinere Mengen sind noch über den Vereinsring erhältlich.
„Der neue Nieder Stoffbeutel“ weiterlesen

Vereinsring regt an die Werner-Haustein-Straße umzubenennen

Die Werner-Haustein-Straße ist eine eine Nieder Sackgasse ohne Hausnummern. Sie verbindet Kleingärten und Parkplätze mit dem Nieder Kirchweg.

Recherchen ergaben, dass der Namensgeber sich zwar viel Anerkennung verdient hat, aber leider ebenfallls aktiver Nationalsozialist war. Näheres ist dem Wikipedia-Artikel zu entnehmen. Die dort genannte Literatur von Adolf Gottwaldt liegt dem Vereinsring vor. Ebenso wie das dort zitierte Buch Hundert Jahre Deutsche Eisenbahner von Werner Haustein.

Der Vorsitzende des Vereinsrings, Hauke Hummel, hat in der Sitzung des Ortsbeirates eine Aufhebung des Namens angeregt. Die Sackgasse könnte als Nieder Kirchweg geführt werden. Entsprechende Schilder sind bereits vorhanden. Sollte ein eigenständiger Name erforderlich sein, wäre der historische Name Unter dem Kirchweg denkbar.

30. Volksmusik im Beunehof

Sonntag, den 11. Juni 2017, 11 – 14 Uhr, lädt der Vereinsring Nied zur 30. „Volksmusik im Beunehof“ im Hof des Heimatmuseums in der Beunestraße 9 a ein. Zwischen schönen Liedern und Melodien ehrt der Vereinsring Vorstandsmitglieder Nieder Vereine. Eingeleitet wird das Fest durch eine ökumenische Andacht, die zuvor um 10:30 Uhr in der Christuskirche beginnt. Das Heimatmuseum ist während der Veranstaltung geöffnet.

Es treten auf der Männergesangverein Nied, der 1. Nieder Shanty-Chor und der Gitarrist Philipp Romacker, der die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernimmt. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt der 1. NCC. Der Vereinsring freut sich auf viele Gäste, die sich in dem idyllischen Beunehof wohlfühlen und gut unterhalten werden.

Nieder sammeln Müll

Samstag beteiligten sich über 60 Menschen am jährlichen Frühjahrsputz in Nied und sammelten 80 Säcke Abfall. Vor allem im Nied Wald, im Lachegraben und unter der Schwanheimer Brücke war allerhand Unrat zu finden. Nach getaner Arbeit trafen sich die Teilnehmer*innen wieder auf dem Hof der Niddaschule, wo sie gestartet waren, und stärkten sich bei frischem Wetter mit einem Imbiss.

Der Nieder Frühjahrsputz ist eine gemeinsame Aktion des Vereinsrings Nied, des regionalen Präventionsrats und der FES, mit Einsatz des Ordnungsamts.