Wanderfreunde Nied/ Höchst übernehmen Patenschaft

Das die Wanderfreunde Nied/ Höchst viel übrig haben für die heimische Fauna und Flora ist hinsichtlich bekannt.

Nach mehrmaligen Berichten in den Medien haben wir nun eine einjährige Patenschaft im Hühnerhof des Kobelt-Zoo Schwanheim übernommen. Öfters schon wurde über die Finanznot dieser Tierfreunde geschrieben. Eine Urkunde der Patenschaft wurde uns schon zugestellt, als weiteres erfolgt eine Erwähnung der Wanderfreunde Nied/Höchst am Eingang des Kobelt-Zoo. Bekanntlich hatten wir schon für fünf neue Bäume im Hofheimer Wald gespendet, nun unser Engagement für die Schwanheimer Tierliebhaber.

Peter Michael Buhr, 1. Vorsitzender der Wanderfreunde, hofft auf Nachahmer bei beiden Spendenaktionen.

Infos aus dem Zentrum Familie

Zum Schutz unserer aller Gesundheit finden unsere offenen Eltern-Kind-Treffs in Nied derzeit (voraussichtlich bis zum 19.4.) nicht statt.

Wir Mitarbeiterinnen vom Zentrum Familie bleiben in dieser Zeit gerne mit den Eltern und Besucher*innen in Kontakt.

Wir sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und stellen auf unserer Webseite ausgewählte Infos für Familien zusammen.

Das sind Anregungen und Tipps, wie Familien in dieser neuen und schwierigen Situation gut ihren Alltag bewältigen können.

https://www.hdv-ffm.de/familien-und-paare/familienbildung-zentrum-familie/

Stiftung Christen Helfen, Aktuelle Hinweise

  • Secundo, Begegnungscafé und Behördenlotsen sind zunächst bis 30.03.2020 geschlossen; die Schließung wird aber voraussichtlich bis mindestens 13.04.2020 verlängert.
  • Die Schuldnerberatungsstelle im Nieder Kirchweg 7 für die Stadtteile Nied und Sossenheim bietet bis zunächst 15.04.2020 nur Beratung per Telefon und Mail an (Kontaktdaten der Schuldnerberatung auf der Homepage www.stiftung-christenhelfen.de). Die Offene Sprechstunde findet nach derzeitiger Planung erstmals wieder am 16.04.2020 statt. Die temporäre Aussetzung der Offenen Sprechstunde ist durch Aushang vor Ort bekanntgegeben.
  • Nach der Urlaubsrückkehr von Frau Seekamp, Geschäftsführerin, wird die Stiftung sich in die Unterstützung von hilfsbedürftigen Bürger*innen in Nied durch Maßnahmen der Nachbarschaftshilfe oder auf anderem Wege einbringen.